Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine pflanzliche Lebensweise und stehen vor der Frage, ob diese auch für ihren Nachwuchs geeignet ist. Ein Thema, zu dem viel Verwirrung herrscht und das mittlerweile auch die Politik beschäftigt. Doch was sagen die Fakten: Kann ich mein Kind problemlos vegan ernähren? Eine Studie klärt auf.

Der Berliner Senat hat Anfang September 2018 Stellung zum Thema vegane Kinderernährung bezogen 1,2: In Berlin lägen keine bekannten Fälle von Mangelversorgung bei pflanzlich ernährten Kindern vor. Aussagen zur Ernährung von Kindern und Jugendlichen orientierten sich an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), die eine vegane Ernährung zwar nicht empfiehlt, sie jedoch in Betracht zieht, solange „vegan ernährten Kindern vom Säuglingsalter an über die gesamte Wachstumsphase bis hin zu sich vegan ernährenden Jugendlichen [eine] gesonderte Aufmerksamkeit“ gewidmet wird. Dass mittlerweile von Politikerinnen und Politikern konkrete Äußerungen zu veganer Kinderernährung gefordert werden, zeigt: Das Thema hat Brisanz.

Aktuelle Studie hilft verunsicherten Eltern

Die Ernährung unserer Kleinsten ist ein sensibles Thema. Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind. Bei dem Versuch, sich fundiertes Wissen anzueignen, sehen sie sich aber nicht selten mit widersprüchlichen Informationen konfrontiert. Diejenigen, die sich entschließen, ihren Nachwuchs rein pflanzlich zu ernähren, müssen sich obendrein oftmals mit Kritik und teils heftigen Reaktionen aus dem sozialen Umfeld auseinandersetzen. Sind die Sorgen berechtigt oder handelt es sich um unbegründete Vorurteile?

Mit dieser Frage beschäftigen sich mittlerweile auch große Medienhäuser 3. Pflanzenbasierte Ernährung spricht mehr und mehr Menschen an und der Bedarf an verlässlichen Informationen wächst stetig. Jedoch gibt es bisher kaum wissenschaftliche Untersuchungen zu veganer Kinderernährung. Um das zu ändern, wurde die „Vegetarian and Vegan Children Study“ (VeChi) ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, ein besseres Verständnis für die Energie- und Nährstoffzufuhr von vegan, vegetarisch und mischköstlich ernährten Kleinkindern zu erhalten, sind seit Oktober 2016 verschiedene Institute mit der Erfassung und Auswertung relevanter Daten beschäftigt 4.

Verbesserungsbedarf in allen Gruppen

Die Analyse der ersten Ergebnisse zeigt: Vegane Ernährung kann durchaus bedarfsdeckend sein. Von den 364 Ein- bis Dreijährigen, deren Daten erfasst wurden, liegen Gewicht und Größe bei den meisten im Normbereich. Etwa 10 % der vegan und 6 % der vegetarisch lebenden Kinder liegen unter den Referenzstandards der World Health Organization (WHO); bei den mischköstlich ernährten Kindern sind hingegen 3 % übergewichtig.

Bei der Betrachtung spezifischer Nährstoffe zeigt sich, dass alle Gruppen die empfohlene Zufuhr von Zink und Vitamin C erreichen, wobei Letzteres bei den vegan ernährten Kindern am höchsten ist. Kritisch zu sehen sei jedoch die Aufnahme von Kalzium, Jod und Vitamin B2. Kinder aller Gruppen wiesen hier einen Mangel auf, wobei mischköstlich ernährte Kinder den empfohlenen Werten noch am nächsten kamen. Ein umgekehrtes Bild zeigte sich bei Eisen und Folsäure: Hier erreichten nur die veganen Kinder die Referenzwerte mit Zufuhren, die knapp 50 % über denen der mischköstlich ernährten Kinder lagen.

Positiv aufgefallen sei außerdem, dass nahezu alle veganen Kinder (94 %) ein Vitamin-B12-Präparat einnahmen. Auf Vitamin B12 sollte ein besonderes Augenmerk gelegt werden, da es bei veganer und vegetarischer Ernährung nur bedingt bis gar nicht enthalten, jedoch essenziell für eine gesunde Entwicklung des Nervensystems ist. Ob die fehlende Einnahme eines Vitamin-B12-Präparats möglicherweise mit der Verzögerung im Wachstum bei den oben genannten 10 % der vegan beziehungsweise 6 % der vegetarisch ernährten Kinder korreliert, wird in der Studie nicht ersichtlich. Ohne Vitamin-B12-Supplementierung besteht die Gefahr einer Mangelernährung.

Und was bedeutet das jetzt für mich und mein Kind?

Grundsätzlich gilt: Egal, ob Sie sich für eine pflanzliche oder mischköstliche Ernährung Ihres Kindes entscheiden, vor einem Nährstoffmangel ist niemand „automatisch“ geschützt. Es gilt, sich bewusst mit dem Ernährungsthema auseinanderzusetzen und ein verstärktes Augenmerk auf die als kritisch eingestuften Nährstoffe zu legen – allen voran Vitamin B12. Unter dieser Voraussetzung ist sowohl vegane als auch vegetarische Ernährung im Kleinkindalter bedarfsdeckend, so das Zwischenergebnis der Studie.

Aktuell werden noch weitere Ernährungsprotokolle ausgewertet, ein abschließendes Ergebnis wird Anfang 2019 erwartet. Parallel dazu läuft derzeit die VeChi-Youth-Studie, die sich mit dem Ernährungs- und Gesundheitsstatus von Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren auseinandersetzt 5.Wer nicht so lange warten möchte, findet bei ProVeg einen Überblick, worauf bei pflanzlicher Ernährung im Jugendalter und anderen Lebensphasen geachtet werden sollte. Familien, bei denen der Nachwuchs noch aussteht, sei der Beitrag zu vegetarisch-veganer Ernährung bei Säuglingen und Kleinkindern ans Herz gelegt, ebenso wie der darin empfohlene Ratgeber „Vegane Ernährung. Schwangerschaft, Stillzeit und Beikost“ von Dr. Markus Keller. Hier finden werdende Eltern eine umfangreiche Zusammenstellung von Informationen zum Thema vegane Schwangerschaft und Säuglingsernährung.

 

1 Abgeordnetenhaus Berlin (2018). Antwort auf die schriftliche Anfrage Nr. 18/15892 vom 06. August 2018 über Vegane Kinderernährung I: Auffassung des Senats und Kindeswohlgefährdung. Online unter: http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-15891.pdf

2 Abgeordnetenhaus Berlin (2018). Antwort auf die schriftliche Anfrage Nr. 18/15892 vom 06. August 2018 über Vegane Kinderernährung II: Rechtliches und Zahlen. Online unter: http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-15892.pdf

3 ZDF Volle Kanne – Service täglich (2018): Vegane Ernährung bei Kindern. Online unter: https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/vegane-ernaehrung-bei-kindern-100.html

4 Weder S (2018): Vegetarische und vegane Kinderernährung, Studie zeigt: vegetarische und vegane Ernährung funktioniert. Online unter: https://www.vechi-studie.de/presse/

5 Weder S, Hoffmann M (2018): Die VeChi-Youth-Studie – Vegetarian and Vegan Children and Youth Study. Online unter: https://www.vechi-youth-studie.de/