Im April 2019 fand ein Aktionstag der „Aktion Pflanzen-Power“ an der Sportschule Potsdam statt. Der sportliche Hintergrund dieser Schule spricht besonders für intensive Ernährungsbildung.

Sport und pflanzliche Ernährung passen gut zusammen

Das Interesse der Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ Potsdam an Aktion Pflanzen-Power freut ProVeg und die Krankenkasse BKK ProVita sehr, denn Sportlerinnen und Sportler gehen häufig davon aus, dass Eier, Milch und Fleisch für leistungsstarke Muskeln unerlässlich seien. Dies macht es umso interessanter, Aktionstage an Sportschulen auszurichten.

Mittlerweile gibt es immer mehr Hochleistungssportlerinnen und -sportler, die zu einer rein pflanzlichen Ernährungsweise wechseln. Oft verbessert sich die sportliche Leistung dieser Personen mit der Ernährungsumstellung. Der vegan lebende Patrik Baboumian erhielt 2011 sogar den Titel Stärkster Mann Deutschlands.

Die Schülerinnen und Schüler der Sportschule Potsdam zeigten während des Aktionstags großes Interesse an den Vorteilen der veganen Ernährung im Rahmen des Profisports. Hier konnte „Aktion Pflanzen-Power“ mit einigen Vorurteilen aufräumen. Der Eiweißbedarf beispielsweise kann leicht durch ausreichende Kalorienzufuhr und Kombination unterschiedlicher Pflanzen gedeckt werden. Vor allem Hülsenfrüchte wie Linsen oder Bohnen sind hochwertige Eiweißlieferanten.

Pflanzenkraft tanken

Um die Sporteinheiten der Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen, wurde der typische Ablauf des Aktionstags entsprechend angepasst. So begann der Tag im Klassenzimmer einer 9. Klasse, in der die Köchin von „Aktion Pflanzen-Power“ einen kurzen Vortrag hielt und einen Ausschnitt eines Dokumentationsfilms zeigte. Anschließend füllten die Jugendlichen einen Mahlzeitenplan für eine Woche aus, der so pflanzlich gestaltet sein sollte, wie es ihnen für angemessen erschien. Sie nannten viele pflanzliche Gerichte, zum Beispiel Spaghetti mit Linsenbolognese oder Falafel.

Beim Informationsstand in der Mensa wurde eine Verkostung angeboten. Die Schülerinnen und Schüler probierten veganen Käse der Marke Wilmersburger, eine Leberwurst-Alternative von Gut Wudelstein sowie Schokolade und Waffelröllchen von Clarana.

Zum Abschluss bereiteten die Schülerinnen und Schüler leckere Gerichte zu: Taboulé, Chicorée-Hummus-Schiffchen und zum Nachtisch eine Schoko-Bananen-Mousse.

ProVeg und die BKK ProVita bedanken sich bei der Sportschule Potsdam und den Sponsoren für ihre großartige Unterstützung!