Etablierung einer pflanzenbasierten Ernährung

in Universitäten

Du möchtest die Mensa deiner Uni veggie-freundlicher machen und weißt nicht genau, wie du es anstellen sollst oder bist in der Vergangenheit vielleicht schon einmal gescheitert? Der folgende Leitfaden wird dir bei der Umsetzung helfen – für mehr Mitsprache beim Mensamenü!

  • Vernetze dich!

    Motiviere deinen Freundeskreis sowie andere Studierende oder organisiere dich im Rahmen einer Hochschulgruppe: Gleichgesinnte findest du außerdem über diverse Social-Media-Kanäle oder du vernetzt dich mit anderen ProVeg-Aktiven in deinem Umfeld. Natürlich kannst du dich auch allein ans Werk machen, allerdings könnt ihr gemeinsam häufig mehr erreichen!

  • Finde heraus wer bestimmt, was auf den Speiseplan kommt!

    Hier ist Detektivspielen gefragt! Folgendes solltest du herausfinden, damit du gleich die richtige Ansprechperson erreichst:

    → Wird direkt in deiner Mensa gekocht oder kommt das Essen von einem Cateringunternehmen?

    Wer ist verantwortlich für die Menüplanung? Häufig gibt es eine Mensaleitung, die die Speisepläne zusammenstellt.

    Meist findest du alle nötigen Informationen auf der Website deiner Schule oder erhältst sie vom Sekretariat.

  • Stelle Kontakt her!

    Trete telefonisch, via Post oder E-Mail in Kontakt und vereinbare idealerweise ein persönliches Treffen mit der Mensaleitung.

    Tipps zur Kommunikation:

    → Formuliere dein Anliegen klar. Dazu kannst du diese Vorlage nutzen.

    → Bleibe stets positiv und freundlich, schließlich bietest du deiner Ansprechperson deine Unterstützung an und möchtest, dass sie offen für deine Vorschläge ist. Solltest du auf Ablehnung stoßen, lass dich nicht entmutigen!

    → Erkundige dich, woran die Umsetzung in der Vergangenheit gescheitert ist – so kannst du noch gezielter Unterstützung anbieten und Überzeugungsarbeit leisten. 

    → Bei einem persönlichen Treffen kannst du gleich eine selbst gemachte vegane Köstlichkeit mitbringen – wer kann schon zu einem leckeren Stück Kuchen Nein sagen?

  • Sei vorbereitet!

    Jetzt ist es Zeit, deine Ansprechperson mit den wichtigsten Fakten und Rezepten zu versorgen. Dafür haben wir diese Infomappe erstellt, die du ganz einfach ausdrucken und zu deinem Gespräch mitnehmen kannst. Diese ist noch in Arbeit und wird in Kürze hier hochgeladen.

    Ziel des Gesprächs ist es, deine Mensa für die Erweiterung des Veggie-Angebots zu begeistern und zu zeigen, dass pflanzliche Gerichte lecker und gut für unseren Planeten, unsere Gesundheit und somit auch eure Uni ist.

  • Bleib am Ball!

    Solltest du keine Rückmeldung erhalten, versuche, erneut in Kontakt zu treten und finde heraus, an welcher Stelle noch Überzeugungsarbeit geleistet werden muss. Sollte auch dies zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis führen, haben wir noch ein paar abschließende Tipps für dich:

    Mach dein Studierendenwerk beispielsweise durch eine Petition oder einen persönlichen Brief auf dein Anliegen aufmerksam.

    → Organisiere einen Stand, um Mitstudierende sowie Lehrende auf das Thema pflanzliche Ernährung aufmerksam zu machen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel:

    Vegan Bake Sale

    Infostand durch Regionalgruppe

  • Gib uns Feedback!

    Wie ist deine Kampagne gelaufen? Hattest du Erfolg oder Misserfolg? Was hast du aus deinen Erfahrungen gelernt? Hast du vielleicht sogar Tipps für ein besseres Vorgehen? Wir sind gespannt auf deinen Erfahrungsbericht (gern mit Fotos) und den Austausch mit dir: Kontaktiere uns via pflanzenpower@proveg.com.