Skip to content

Aktion Pflanzen-Power: 2 Aktionstage in Bayern

In den bayerischen Gemeinden Sielenbach und Schrobenhausen fanden Ende Mai und Anfang Juni 2 Aktionstage statt.

An der Mittelschule in Sielenbach gehört Kochen zum Lehrplan. Am 31. Mai 2017 wurde der Schulalltag durch einen veganen Aktionstag bereichert. Der Tag begann mit kurzweiligen VortrĂ€gen zu den Themen gesunde ErnĂ€hrung, Tierschutz und Klimaschutz. Herr Schöfbeck, Vorstand der BKK ProVita, der selbst in Sielenbach aufgewachsen ist, eröffnete an diesem Morgen den Aktionstag und stimmte die SchĂŒler auf die Kochworkshops ein.

Auf den Tofu, fertig, los!

Die SchĂŒler schnibbelten begeistert GemĂŒse, bereiteten Tofu in der Pfanne zu und backten Muffins. „Der Tofu schmeckt gar nicht mehr nach Tofu!“, so eine 5. KlĂ€sslerin. „Der Tofu nimmt den Geschmack an, den ihm die GewĂŒrze sowie Zwiebeln und Knoblauch wĂ€hrend der Zubereitung geben“, erklĂ€rte unsere ErnĂ€hrungstrainerin Anja Sahora den SchĂŒlern. Die Schulleiterin Frau Gadsch war begeistert ĂŒber den großen Spaß, den die SchĂŒler hatten und freute sich, ihren SchĂŒlern einen Einblick in die pflanzliche KĂŒche gegeben zu haben.

Vegane Aktion in Schrobenhausen

Bereits 2 Tage spĂ€ter fand an der Michael-Sommer-Mittelschule in Schrobenhausen der nĂ€chste Aktionstag statt. Die Schulleiterin Frau Eberle-Weiss sprach den hohen Konsum tierischer Lebensmittel und die damit verbundenen gesundheitlichen Auswirkungen an. Lehrerin Monika Baier lebt selbst vegan und hat die Schulleiterin fĂŒr die Aktion Pflanzen-Power begeistern können.

Dank der Kochbuchautorin und Bloggerin Stina Spiegelberg konnten auch die letzten skeptischen SchĂŒler mit ins Boot geholt werden, indem sie einige Fakten zur Massentierhaltung, gesunden ErnĂ€hrung und ĂŒber die KlimazusammenhĂ€nge erlĂ€uterte.

Pflanzen-Power fĂŒr hungrige SchĂŒler

Nach dem informellen Teil des Aktionstages gab es einen großen Verkostungsstand, an dem sich alle gerne bedienten. Nach wenigen Minuten waren Hunderte Brote mit pflanzlichen Aufstrichen sowie mit Wurst- und KĂ€sealternativen vergriffen. Eberle-Weiss schwĂ€rmte: „Die vegane Schokolade schmeckt göttlich!“ Die Brote wurden am Morgen von einer 5. Klasse und Frau Baier sowie vielen freiwilligen Helfern der VEBU-Regionalgruppe aus Bad Tölz belegt und bestrichen. Die Produktspenden von den Herstellern Taifun, Simply V, Wilmersburger, Gut Wudelstein und Rapunzel ermöglichten den Verkostungsstand mit leckeren pflanzlichen BrotbelĂ€gen und anderen Köstlichkeiten.

„Kommt ihr nĂ€chstes Jahr wieder?“

Stina Spiegelberg sagte zu Beginn der Kochworkshops einleitende Worte zu pflanzlichem Backen und Kochen und stellte den SchĂŒlern einige Fragen. Im Null­kom­ma­nix waren die Zutaten gewogen, geschnitten, verrĂŒhrt und in der Pfanne beziehungsweise im Backofen. Es wurde viel gelacht und genascht. Frau Eberle-Weiss war am Ende des Tages sehr glĂŒcklich darĂŒber, dass ihre Schule an der Aktion Pflanzen-Power teilgenommen hat. Eine Gruppe von SchĂŒlern fragte Franziska Labhard vom VEBU: „Kommt ihr nĂ€chstes Jahr wieder? Das wĂ€re toll!“

Der VEBU und die BKK ProVita danken beiden Schulen, den Regionalgruppen Ulm, EichstĂ€tt und Bad Tölz sowie den Sponsoren fĂŒr ihre großartige UnterstĂŒtzung!

Voriger
NĂ€chster