Skip to content

Aktionstag in Freiburger Schule

Die rund 300 SchĂŒler und Lehrer informierten sich vergangenen Donnerstag ĂŒber die HintergrĂŒnde und Vorteile einer gesunden pflanzlichen ErnĂ€hrung. FĂŒr Abwechslung im Schulalltag sorgten KurzvortrĂ€ge sowie Informations- und VerkostungsstĂ€nde. SchĂŒler der dritten und achten Klasse bereiteten außerdem mit der veganen Kochbuchautorin und Botschafterin der Kampagne, Stina Spiegelberg, eine leckere Tofu-Bolognese sowie Apfel-Muffins selbst zu. Dabei lernten die Kinder, wie schnell und einfach gesunde Gerichte ganz ohne tierische Produkte umgesetzt werden können. „Das sieht aus wie Hackfleisch und schmeckt total gut“, schwĂ€rmte eine Lehrerin. Die Zutaten wurden von Alnatura gesponsert.

 

300 belegte Brötchen: So lecker schmeckt vegan

FĂŒr alle, die nicht an den Workshops teilnehmen konnten, boten Informations- und VerkostungsstĂ€nde 300 vegane KĂ€sebrötchen von Simply V, verschiedene pflanzliche Aufschnitte von Gut Wudelstein und Tofu-Salate aus der Region von Taifun zum Probieren. „Ich hĂ€tte nicht gedacht, dass vegan sooo lecker ist“, staunte ein SchĂŒler. Außerdem gab es umfangreiches Informationsmaterial zum Mitnehmen. Ehrenamtliche der VEBU-Regionalgruppe Freiburg unterstĂŒtzten tatkrĂ€ftig die Umsetzung des Aktionstages.

 

ErnÀhrungsbildung wird fortgesetzt

Die Schulleitung will das Thema pflanzliche ErnĂ€hrung und den Zusammenhang zwischen Gesundheitsvorsorge, Umweltschutz und Empathie auch in Zukunft weiter verfolgen. Referendarin Linda Macho arbeitet in ihren Klassen bereits mit Rosalie, einer Schweine-Handpuppe. „Viele Kinder schwĂ€rmten nach dem Aktionstag, wie lecker das Essen gewesen sei. Sie haben sich letzte Woche intensiv damit auseinandergesetzt, dass man Tiere gut behandeln sollte und sind sehr interessiert“, so Macho. Stina Spiegelbergs Kochbuch „Veganpassion“ liegt seither im Lehrerzimmer aus. Wie die Willy-Brandt-Schule in MĂŒnchen bekam auch die Freiburger Hebelschule eine Urkunde fĂŒr ihr Engagement verliehen.

Der VEBU und die BKK ProVita danken der Schule, der Regionalgruppe Freiburg sowie den Sponsoren fĂŒr ihre UnterstĂŒtzung!

Voriger
NĂ€chster