Am Mittwoch (08.02.2017) reiste unsere Tierschutzlehrerin und Chefredakteurin des VEBU-Magazins, Silke Bott, in den Schwarzwald, um insgesamt vier 10. Klassen der Friedrich-Boysen-Realschule Altensteig das Thema vegan näherzubringen. Die rund 120 Schüler hörten interessiert zu, arbeiteten mit und stellten zahlreiche Fragen.

Das diesjährige Rahmenthema für die Deutschprüfung lautet „Ernährung heute – zwischen Mangel und Überfluss“ und behandelt explizit auch die vegane Ernährungsweise. Daher kam die Realschule auf den VEBU zu und bat um einen Unterrichtsbesuch. Im Vorfeld haben sich die Schüler auf den Aktionstag vorbereitet und einen Fragenkatalog erstellt. So wollten sie zum Beispiel wissen, wie das Umfeld reagiert, wenn man sich entscheidet, kein Fleisch mehr zu essen oder ob vegane Ernährung teurer ist als die Durchschnittskost.

Ganz überrascht waren die Schüler, dass die meisten Nudeln vegan sind und gar keine Eier enthalten oder dass die Lieblingskekse einer bekannten Firma rein pflanzlich sind. Ein Einkaufskorb voller veganer Produkte stand dabei stellvertretend für die Vielfalt einer veganen Ernährung, die weit über Gemüse und Co. hinausgeht. Auf die Frage, was man als Veganer überhaupt essen kann, gab es statt einer Antwort ein speziell für diese Unterrichtseinheit entwickeltes Arbeitsblatt: In einem Gitterrätsel verstecken sich 16 beliebte vegane Gerichte – finden die Schüler alle Begriffe?

Die 5 Gründe, warum sich jemand entscheidet, vegan oder vegetarisch zu leben, waren das Grundgerüst der Unterrichtsstunde. Diese wurden durch verschiedene Filmsequenzen und eigene Erfahrungsberichte ergänzt. Damit die Vesperbox gut gefüllt ist, sponserten Allos, Zwergenwiese und Rapunzel neben Müsliriegel auch deftige und süße Brotaufstriche. Voll bepackt mit Informationsmaterialien, Rezepten und veganen Produkten gingen die Schüler am Ende nach Hause.

Demnächst werde sogar vegan gefrühstückt, verriet eine der Lehrerinnen. Das war ein sehr bereichernder Vormittag – für Schüler, Lehrer und Referentin gleichermaßen. Und da in jedem Klassenzimmer nun das Gorilla-Poster der Aktion Pflanzen-Power hängt, bleibt das Thema auch weiterhin präsent.

Bilder © Silke Bott / VEBU